VuP - Verbund unabhängige Patientenberatung e.V.
Sie sind hier: start > wir

start

wir

beraten

informieren

patienten

unabhängig

ziele

kontakt


Wir über uns

Der Verbund unabhängige Patientenberatung VuP e.V. setzt sich derzeit zusammen aus gemeinnützigen Mitgliedern der BundesArbeitsGemeinschaft der Patientenstellen BAGP und des Sozialverbands SoVD.

Darüberhinaus können weitere Mitglieder und Fördermitglieder aufgenommen werden.

Der VuP e.V. ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Trägern, die über langjährige Erfahrungen in der unabhängigen Patientenberatung verfügen.

Sowohl der VuP e.V. wie auch seine Mitglieder sind unabhängig von den Interessen der Kostenträger und Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Ihre Tätigkeit orientiert sich ausschließlich an den Interessen der Patientinnen und Patienten. Eine Einflußnahme von Anbietern, Leistungserbringern oder Herstellern von Gesundheitsprodukten wird ausgeschlossen.

Wir haben über viele Jahre die UPD als Marke für unabhängige Patientenberatung in Deutschland und als gefördertes Projekt nach § 65b SGB V mit aufgebaut.

Der VuP e.V. ist neben dem VdK und dem vzbv Gesellschafter in der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland - UPD -, die nun abgewickelt wird.

Deshalb wird sich der VuP e.V. neu aufstellen und mit seinen Mitgliedern für ein weiterentwickeltes Konzept der unabhängigen Patientenberatung, Patientenbeteiligung und Patientenbefähigung werben und Unterstützung suchen.


Neuaufstellung

Die neue Sanvartis-UPD wird hauptsächlich ein CallCenter-Angebot durchführen. Das wird vielen Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten wahrscheinlich nicht gerecht.

Neben dieser Patientenberatung nach § 65b SGB V kann es aber weitere unabhängige Patientenberatung geben, z.B. speziell für besondere Themen oder Zielgruppen. Gerade vulnerable benachteiligte Zielgruppen kommen mit einer allgemeinen telefonischen Beratung selten zurecht.

Zudem gibt es vielfältige Schnittstellen im System, die zu Problemen für Patientinnen und Patienten führen. Hier sind Beschwerden und Konflikte vorprogrammiert. Nötig wären qualifizierte Rückmeldungen von unabhängigen Stellen.

Neben der individuellen Beratung und Information wird zunehmend die kollektive Interessenvertretung bedeutsam. Um die erkennbaren Missstände zu beseitigen, werden wir aus der vielfältigen Beratung Änderungsbedarfe ableiten.

Vor allem geht es um die Souveränität der Patientinnen und Patienten, um ihre eigene Gesundheitskompetenz, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit. Der VuP e.V. steht für Empowerment von Patientinnen und Patienten.


© VuP, aktualisiert 31.12.2015